Grenzen? Nur in deinem Kopf?

Hallo ihr Lieben und schönen Freitag!

Heute soll es mal wieder ein bisschen um Motivation gehen 🙂

Ich habe gestern den ganzen Tag im Kreissaal verbracht und dabei auch zwei Geburten begleitet, was mich wirklich tief beeindruckt hat und zum Nachdenken gebracht hat. Ich hoffe ihr haltet mich nicht für verrückt für meine Assoziationen 😉

Wie oft denken wir uns: Ich kann das nicht. Ich werde das niemals schaffen, das ist zu schwierig, zu anstrengend, dauert zu lange, was auch immer…

Doch die Wahrheit ist: Das stimmt einfach nicht. Unser Körper ist dafür ausgelegt, immer noch ein bisschen mehr zu leisten, auch wenn unser Kopf denkt, dass es nicht mehr geht. – Und dann erst werden wir mit den Resultaten belohnt, für die wir kämpfen.

Der Schlüssel ist, einfach niemals aufzugeben. Denn es geht IMMER noch ein bisschen mehr!

Als werdende Mutter könnte man die Hebamme wohl am Liebsten umbringen, wenn sie einem sagt, noch ein bisschen mehr zu kämpfen, wo man doch seit mehreren Stunden alles gibt und eigentlich komplett am Ende ist. Aber es geht um das letzte bisschen, das letzte Quäntchen dem Schmerz entgegen, bevor man dann das Resultat in seinen Händen halten kann – und sich alle Qualen gelohnt haben.

Wenn wir es schaffen, dies in unserem Training anzupacken, werden die Resultate für sich sprechen! Gebt alles für die letzte Wiederholung, den letzten Kilometer oder schließt euer Workout mit einer Übung ab, die ihr hasst – ihr werdet danach so stolz auf euch sein können!

Außerdem trainiert ihr euren Kopf darauf zu lernen, dass ihr KÖNNT!

Und wenn ihr scheitert, dann ist das der Ansporn für euren Körper und eure Muskeln besser zu werden und es beim nächsten Mal zu schaffen. Das ist ja genau das was wir erreichen wollen!

No pain, no gain – klingt pathetisch, ist aber so.

Und denkt auch immer dran: Die Resultate kommen nicht von heute auf morgen und ein Baby wird nicht mit der ersten Wehe geboren. Gebt jeden Tag ein bisschen mehr und bleibt dran.

Wir geben nicht auf!

So, genug jetzt, für mich geht es gleich ins Brust-Training und da wird die Motivation gleich voll ausgenutzt!

Keep pushing 🙂