ASICS Frontrunner Wochenende und der Frankfurt Marathon

Frontrunner Weekend? Seit wann bin ich denn ein Frontrunner? Natürlich gar nicht, auch wenn ich ja doch ab und an durch die Gegend renne, mein Team ist und bleibt das Training Squad – und das ist auch gut so 😀 Doch auch als Member des Training Squad durften wir am Wochenende des 27.10 und 28.10 am ASICS Frontrunner Wochenende während des Frankfurt Marathons teilnehmen 🙂

Meine Anreise nach Frankfurt fand Freitag Nachmittag statt, Start in ein verlängertes Wochenende und Ferienbeginn in Bayern. Nicht die beste Idee, da mit dem Auto nach Frankfurt zu fahren, 6h später war ich endlich da und konnte in mein Hotel einchecken. Ich durfte das ganze Wochenende im INNSIDE Frankfurt Niederrad  verbringen, einem tollen Designhotel, in dem ich mich ab der ersten Sekunde sehr wohl fühlte. Nach 6 h Fahrt war ich natürlich ausgehungert und wurde in meinem Zimmer direkt mit einem Betthupferl der Extraklasse empfangen, dem Schokobrownie, von dem ich bei Instagram schon mehr als einmal geschwärmt habe 😉 Doch davon mal abgesehen, ist das Hotel wirklich sehr schön und die Zimmeraufteilung mit dem offenen Badezimmer und der Glasdusche hat mir total gefallen 🙂

img_4100

Blick auf Rezeption und Lobby aus dem Fahrstuhl

Auch das Frühstück im  Restaurant am nächsten Morgen konnte mich als absoluten Hotelfrühstück – Liebhaber überzeugen, mit viel frischem Obst, Joghurt, verschiedenem Müsli, ganz viel verschiedenen Brötchen mit verschiedensten Aufstrichen und Aufschnitt. Damit noch nicht genug gab es noch Räucherlachs, Pancakes, Speck und Eier, also wirklich alles was das Herz begehrt 🙂

Zum Lunch soll es ungaublich gute Burger geben, leider bin ich nicht dazu gekommen diese auszuprobieren 😉

Nachdem ich mich also gut gestärkt hatte machte ich mich auf zur Messe und zum Frontrunner Meeting. Zuerst wurden wir mit unseren Startunterlagen für den kommenden Tag und einem tollen Austattungspaket inkl. neuer Laufschuhe ausgestattet und dann ging es an die großen Begrüßungen mit dem Sqaud und den Frontrunnern, die ich schon kennenlernen durfte. Ich finde es immer wieder toll, wie sehr Sport verbindet und wie schnell man wieder connected, auch wenn man sich seit vielen Monaten nicht gesehen hat!

Es folgten Vorträge, Produktpräsentationen und sogar Jan Frodeno kam unter tosendem Beifall auf die Bühne. Als nächsten Programmpunkt hatten wir Fotos, viiiiele Fotos, von der großartigen Inger Diederich, die mit Leib und Seele wirklich immer alle Fotogenität aus einem rauskitzelt 😉

2016-10-29-ffm-5606

ASICS Frontrunner 2016 – Was für ein Team! Foto: Inger Diederich

 

2016-10-29-ffm-9736

Foto: Inger Diederich

Nach dem offiziellen Part hatten wir dann noch etwas Zeit auf der Messe umherzuschauen, bevor es dann für mich schon direkt weiterging zum ASICS Sportlerbuffet ins Mövenpick Hotel, wo wir uns ordentlich aufschaufelten und gemeinsam den Abend ausklingen ließen, in Vorfreude auf den nächsten Tag und den Marathon.

Natürlich lief ich nicht den ganzen Marathon, aber immerhin die Staffel 😉 Mit drei meiner tollen Teamkollegen bildeten wir die ASICS Training Squad I Staffel. Mein Abschnitt war Teil 3 und bestand aus 9,5km. Da ich noch nie Staffel gelaufen war, war ich ganz schön aufgeregt und typisch für mich drehte sich diese Aufregung nicht ums Laufen an sich sondern eher darum, ob ich es wohl schaffte, den Timingchip beim Wechsel richtig festzumachen 😀 Ich lief das erste Mal einen Lauf auf Zeit ohne Musik, und auch im Training habe ich ja eigentlich immer meine Kopfhörer dabei. Aber durch die ganzen Läufer um einen herum und die tolle Marathonatmosphäre kam ich super ohne Musik zurecht.

Ganz toll fand ich einen Marathonläufer, der mich auf meinen letzten paar hundert Meter zum Wechselpunkt nochmal so richtig pushte noch ein paar Sekunden rauszuholen. Solche Dinge machen das Laufen total wertvoll finde ich, denn obwohl es ein Einzelsport ist, alle die sich an diesem Tag an die Ziellinie stellen haben das gleiche Ziel und so hat man unglaublich viel gemeinsam! Ich denke das Schönste an unserer Marathonstaffel war gemeinsam ins Ziel und in die Festhalle einzulaufen, nochmal geballte Marathonatmosphäre und Glücksgefühle pur!

2016-10-30-ffm-7202

ASICS Training Squad I – die beste Staffel 😉

 

Nach dem Lauf war gar nicht mehr so viel Zeit um im Hotel kurz unter die Dusche zu springen, denn es ging direkt weiter zur Abschlussparty und zum ASICS Abschlussevent mit Krönung der Frontrunner des Jahres.

Da ich meinen Aufenthalt im  INNSIDE Frankfurt Niederrad noch um eine Nacht verlängern konnte, konnte ich danach direkt in mein kuscheliges Hotelbett fallen und am nächsten Morgen noch ein köstliches Frühstück genießen bevor ich mich wieder auf den Weg nach München machte.

img_4205

Danke!

Ich möchte mich hiermit noch einmal für ein absolut fantastisches Wochenende bedanken, ich habe jede Sekunde genossen! Danke ASICS für die Organisation, für die Ausstattung und für die Möglichkeit, dass ich ein Teil von eurem Team sein darf! Danke ans INNSIDE Frankfurt Niederrad für drei Nächte bei euch und wie angenehm ihr mir diesen Aufenthalt gestaltet habt!

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s